Bayern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.bayern-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

Davidis, Henriette

Johanna Friederika Henriette Katharina Davidis, geboren am 01. März 1801 in Wengern (Ennepe-Ruhr-Kreis, Nordrhein-Westfalen), gilt als bedeutendste deutsche Kochbuchautorin. Ihr erstmals 1845 erschienenes „Praktisches Kochbuch" erreichte über 40 Auflagen und gehörte zu den Standardwerken in den bürgerlichen Küchen. Das Buch umfasst insgesamt mehr als 3.500 Rezepte und gibt viele Anleitungen für den Haushalt und die Tischkultur.
Henriette Davidis war das zehnte von dreizehn Kindern des Pfarrers Ernst Heinrich Davidis und seiner Ehefrau Maria Katharina, einer gebürtigen Holländerin. Sie arbeitete als Erzieherin, Gouvernante, Hauswirtschaftslehrerin und Buchautorin. Sie schrieb nicht nur Kochbücher, sondern auch praktische Haushaltsanleitungen sowie Gedichte und Novellen. Einige davon veröffentlichte sie in populären Zeitschriften.
Davidis starb am 03. April 1876 in Dortmund, wo sie seit 1857 gelebt hatte.

Beiträge dieses Autors auf www.bayern-lese.de:

Weitere Beiträge auf: