Bayern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.bayern-lese.de
Unser Leseangebot

Kennst du Gotthold Ephraim Lessing?
vorgestellt von Jürgen Krätzer

Jürgen Krätzer eröffnet uns eine neue Sicht auf den Autor. Lessing entpuppt sich als schulverdrossener Aufrührer, als Student in „schlechter Gesellschaft" und als leidenschaftlicher Glücksspieler, der sich von Job zu Job hangelt. Bewusst stellte er sich gegen die damaligen Erwartungen und prangerte die Scheuklappen der Gesellschaft an. Krätzer zeigt dies anhand unkonventioneller Fabeln und Gedichte, seiner Kritiken und Briefe. Zugleich setzt er sich mit Lessings neuartiger Theatertheorie und den aufklärerischen Werten in seinen Dramen auseinander. Dabei gelingt es ihm aufzuzeigen, wie relevant und modern deren Themen noch heute sind.

Edith Born

Edith Born

Andreas Michael Werner

Markante Künstlerin

In Rimsting am Chiemsee lebt und arbeitet die Künstlerin Edith Born. Meist sind ihre künstlerischen Beschäftigungen eng mit der Literatur verbunden. Sie ist eine begeisterte Leserin. Ihre Favoriten sind Goethe und Voltaire, darüber hinaus las sie die russischen, französischen, deutschen und englischen Klassiker. Immer wieder kam sie dabei auf Goethes Faust-Drama zurück.

In einem Zeitraum von 20 Jahren erschuf sie unter anderem einen Zyklus von 15 Szenen aus Faust der Tragödie I und II Teil - Öl auf Leinwand (100cm + 120cm - 11 Szenen Teil I und 4 Szenen Teil II).

Szenen aus Faust. Der Tragödie zweiter Teil von Edith Born
Szenen aus Faust. Der Tragödie zweiter Teil von Edith Born

Edith Born präsentierte ihre Werke in verschiedenen Ausstellungen in Bayern. Den Zyklus Szenen Faust der Tragödie I. und II. Teil stellt der Bertuch Verlag in seiner „Deutschland-Lese" unter dem Titel „Bilderbogen zu Faust." vor. Interessenten wollten ihr einige der insgesamt 15 Bilder zu einem hohen Preis abkaufen. Doch Edith Born hat sich entschieden, die Gemälde nur als geschlossenen Bilderreigen abzugeben. Sie will authentisch bleiben und das heißt für sie, dass ihre Werke konsistent und in ihren Aussagen zusammenhängend bleiben sollen.

Borns Malstil ist eigenwillig, farbenfreudig, dekorativ, vielfältig, manchmal idyllisch und manchmal provokativ. Sie glaubt fest an mystische Energien und verleiht dem auch in ihren Bildern und Farben Ausdruck.

Edith Borns Bilder fordern zur Nachfrage und Diskussion heraus. Dr. Walter Münz, Germanist und ehemaliger leitender Kulturredakteur beim Bayrischen Rundfunk, hat ihr attestiert, dass ihr mit dem Faust-Zyklus „Großes gelungen" sei und sie „eine Synchronizität geschaffen" habe, „wie sie in der bildenden Kunst in der Regel nur annähernd und gezwungen erzielt" werde.

Edith Born kreierte unter anderen auch für eine Weltbekannte Porzellanmanufaktur Porzellanentwürfe.

Dies ist eine kleine Auswahl der Bilder von Edith Born. Auf Anfrage können alle Bilder besichtigt werden.

*****

Dies ist eine kleine Auswahl der Bilder von Edith Born. Auf Anfrage können alle Bilder besichtigt werden. 

(c) Bilder - Edith Born

 

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen