Bayern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.bayern-lese.de
Unser Leseangebot

Heinz Peter Brogiato/Mathias Röschner
Koloniale Spuren in den Archiven der Leibniz-Gemeinschaft
Sachbuch

ET: Mai 2020

Wie gehen wir mit unserer kolonialen Vergangenheit um?

Fachleute aus elf Archiven von Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft widmen sich dem Thema »Kolonialismus« aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Die Beiträge spannen einen weiten Bogen von der frühkolonialen Afrika­forschung über postkoloniale Ideen im Rahmen eines technokratischen Megaprojekts bis zu den antikolonialen Bewegungen der 1960er Jahre in Westdeutschland, städtebaulichen Aktivitäten der DDR-Architektur in den jungen Nationalstaaten und der kritischen Aufarbeitung der Thematik.

Mainschleife

Mainschleife

Werner Rosenzweig

Der große Flussbogen

Ein steiler Bergrücken stellt sich hier dem Main in den Weg, den der Fluss in einem einzigartigen Bogen umfließt. So entstand der größte Flussmäander Bayerns – die Mainschleife. Heute gilt die Region als Inbegriff des Fränkischen Weinlandes. An den Ufern und Nebenflüssen des Mains liegen romantische Gemeinden wie Nordheim, Sommerach, Schwarzach, Eisenheim, Kolitzheim und Wipfeld, deren Fachwerkbauten und vielfältige Geschichte entdeckt werden wollen. Gleiches gilt für Volkach und seine Ortsteile sowie den Besuch des „Terroir f“-Punktes über Escherndorf, in der Nähe der Vogelsburg.

Weitere Informationen:

Tourist Information

Marktplatz 1

97332 Volkach

Internetauftritt: https://www.frankentourismus.de/

*****

Text - und Bildquelle

Rosenzweig, Werner: Franken: Die 99 besonderen Orte der Region, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2018.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Fränkische Seenland
von Werner Rosenzweig
MEHR
Fichtelsee
von Werner Rosenzweig
MEHR

Mainschleife


97332 Volkach

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen