Bayern-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Bayern-Lese
Unser Leseangebot

Ina Herrmann-Stietz

Seelenimpressionen

Leicht und spielerisch, aber auch selbstkritisch und Hilfe suchend sind die Verse dieses Lyrikbändchens. Ina Herrmann-Stietz teilt mit ihren Lesern Stimmungen und Ereignisse, Zweifel und Sinnsuche. Wie paradox, das sich der Leser in ihren persönlichen Erfahrungen selbst wiederfindet. Er kehrt zurück ins Land seiner Seele, seiner innersten Träume, kann dort Kraft schöpfen und mit erwachten Hoffnungen wieder ins Leben starten.

Zapf, Ludwig

Zapf, Ludwig

Der im bayerischen Münchberg 1829 geborene deutsche Heimatforscher übernahm bereits mit 16 Jahren die Redaktion des von seinem Vater gegründeten Münchberger Wochenblattes, bevor er später zusätzlich eine Stellung als Stadtschreiber in Münchberg antrat. Bekannt ist der Heimatforscher insbesondere für seine prähistorischen, heimatkundlichen und –geschichtlichen sowie volkskundlichen Abhandlungen, ebenso wie Aufsätze und Beiträge, welche oft in Prosa und Versform verfasst wurden. Sein besonderes Hauptaugenmerk legte Zapf auf das Fichtelgebirge, wobei er auch den regionalen Sagenkreis aufarbeitete. Seiner Heimat war er in jeder Hinsicht stark verbunden, was er als Förderer zur Errichtung eines Stadtarchivs in Münchberg deutlich zeigt. Ein weiteres Verdienst war 1871 die Beteiligung an dem internationalen Anthropologenkongress in Badapest sowie 1880 in Lissabon.

 

Beiträge dieses Autors auf www.bayern-lese.de:


Weitere Beiträge auf:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen