Bayern-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Bayern-Lese
Unser Leseangebot

Albrecht Franke
Christa Johannsen – ein erfundenes Leben
Ein Schriftstellerinnenleben im 20. Jahrhundert

Die Schriftstellerin Christa Johannsen (1914–1981) war in der DDR etabliert: mit zahlreichen Veröffentlichungen, diverse Auszeichnungen, der Mitarbeit im Schriftstellerverband und in der CDU. Sie engagierte sich für eine Literatur ohne Bevormundung und den literarischen Nachwuchs, leitete »Zirkel schreibender Arbeiter« und in den frühen 1970er Jahren die Gruppe »Junge Prosaisten«.
Einer ihrer damaligen Schüler, Albrecht Franke, hat ihrem Leben nachgespürt und dabei festgestellt, dass er seine einstige Lehrerin überhaupt nicht kannte. Er stößt u.a. auf Texte aus der NS-Zeit, einen höchst zweifelhaften Doktortitel, politische Lobhudeleien in der DDR und unter Pseudonym veröffentlichte Gegenreden im Westen.
Franke entwickelt eine ebenso ungewöhnliche wie typische Biografie des 20. Jahrhunderts. Einen tragikomischen Lebenslauf zwischen Verbergen und Anpassen, aber ebenso zwischen Aufmucken und unkonventionellem Lebensstil. So entsteht nicht nur die Erzählung eines Lebens, sondern eine Geschichte der Literatur des früheren Bezirkes Magdeburg, der DDR und Deutschlands.

Apoll von Lüpertz

Apoll von Lüpertz

Werner Schwanfelder

Den Apoll durchblickt

Der „Apoll“ ist Teil des Bamberger Skulpturenwegs, eine archaische Figur des Künstlers Markus Lüpertz. Seit 2009 steht er neben dem Chor der Elisabethenkirche, an einem Platz, den der Künstler selbst ausgesucht hat. Wie man die Figur interpretiert: Sie gilt als ein Zeichen für religiöse Vielfalt, gegenseitigen Respekt und Toleranz. Sie verkörpert Schönheit und Eitelkeit ebenso wie Zwietracht und Krieg. Dieser „Apoll“ gilt dem Künstler als ein Freund und Beschützer der Künste. Aber auch als Rächer. Er bestraft Unrecht, rächt Missetaten. Zu viel interpretiert? Er steht mitten im Sand, ist aber nicht auf Sand gebaut.

Weitere Informationen:

Apoll von Lüpertz

Obere Sandstraße bei der Spitalkirche St. Elisabeth

96049 Bamberg

*****

Textquelle:

Schwanfelder, Werner: Bamberg: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, Reiseführer, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2015.

Bildquelle:

Ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Bamberger Pfahlplätzchen
von Werner Schwanfelder
MEHR
Liegende mit Frucht
von Werner Schwanfelder
MEHR
Ulanendenkmal
von Werner Schwanfelder
MEHR
Ankerfigur
von Werner Schwanfelder
MEHR

Apoll von Lüpertz

Obere Sandstraße 42
96049 Bamberg

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen