Bayern-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Bayern-Lese
Unser Leseangebot

Birgit Neumann-Becker/Hans-Joachim Döring (Hg.)
Für Respekt und Anerkennung
Die mosambikanischen Vertragsarbeiter und das schwierige Erbe aus der DDR
Sachbuch
Studienreihe der Beauftragten des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Bd. 9

Br., 148 × 210 mm, 304 S.+ 16 S. Tafelteil, s/w- und Farbabb.
ISBN 978-3-96311-314-7

Erschienen: März 2020

Kinderzech-Zeughaus Dinkelsbühl

Kinderzech-Zeughaus Dinkelsbühl

Werner Rosenzweig

Die Geschichte der Lore

Es war Lore, die Tochter des städtischen Turmwächters, die die Stadt vor dem Untergang bewahrt hat. So erzählt es die Legende. Mit einem Zug Dinkelsbühler Kinder zog sie singend vor den schwedischen Feldherrn Claus Dietrich von Sperreuth und bat darum, ihre Heimatstadt zu verschonen. „Du führst eine Schar, mein Kind, bei deren Anblick mein Herz erweicht“, soll er gesagt haben. Im Jahr 2007 wurde in Dinkelsbühl das Kinderzech-Zeughaus errichtet, worin originalgetreue Kostüme aus der damaligen Zeit ausgestellt sind und die Geschichte der Kinderzeche und historische Fakten erzählt werden.

Weitere Informationen:

Kinderzech-Zeughaus

Bauhofstraße 43

91550 Dinkelsbühl

http://www.kinderzech-zeughaus.de/

*****
Textquelle:

Rosenzweig, Werner: Romantische Straße: Die 99 besonderen Seiten der Region, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Fotografien: Rosenzweig, Werner, entnommen ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Obere Pfarre Bamberg
von Werner Schwanfelder
MEHR
Synagogen in Bamberg
von Werner Schwanfelder
MEHR

Kinderzech-Zeughaus Dinkelsbühl

Bauhofstraße 43
91550 Dinkelsbühl

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen