Bayern-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Bayern-Lese
Unser Leseangebot

Frank Piontek

Bayreuth
Stadtführer

144 S., Br., 112 x 186 mm, mit Farbabb. und Karten
ISBN 978-3-95462-532-1

2. Auflage: April 2019
1. Auflage: Oktober 2015

Festspielstadt mit UNESCO-Welterbe

Die Wagner-Festspiele haben Bayreuth berühmt gemacht, doch die Stadt hat mehr zu bieten als ein Festspielhaus, eine Künstlervilla und ein Sommerfestival. Sie ist die Stadt des UNESCO-Welterbes: des Markgräflichen Opernhauses, des Dichters Jean Paul und einer reichen Musikszene, und sie hat viele Gärten in einer zauberhaften Umgebung.

Spitalbastei in Rothenburg ob der Tauber

Spitalbastei in Rothenburg ob der Tauber

Werner Rosenzweig

Mächtigstes Bollwerk der Stadt

Das Rondell der Spitalbastei, mit zwei Zwingern und sieben Toren aus dem 16. Jahrhundert, war das letzte und mächtigste Bollwerk, welches zum Schutz der Stadt und des Spitalviertels gebaut wurde. Bereits um 1280 baute man vor den Mauern der Stadt die schutzlos daliegende Spitalkirche. Mit der Errichtung der ringförmig vorgewölbten Bastei wurden die Kirche und das Spital in die Wehranlage der Stadt miteinbezogen. Noch heute bezeugen der begehbare Geschützboden und der erhaltene Wallgraben die Wehrhaftigkeit und Größe der Festungsanlage.

Weitere Informationen:

Spitalbastei

91541 Rothenburg

ob der Tauber

www.rothenburg.de

*****
Textquelle:

Rosenzweig, Werner: Romantische Straße: Die 99 besonderen Seiten der Region, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Fotografien: Rosenzweig, Werner, entnommen ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Böttingerhaus in Bamberg
von Werner Schwanfelder
MEHR
Wasserkunst in Augsburg
von Werner Rosenzweig
MEHR
Synagogen in Bamberg
von Werner Schwanfelder
MEHR
Ehemaliges Schlachthaus
von Werner Schwanfelder
MEHR

Spitalbastei in Rothenburg ob der Tauber

Spitalbastei
91541 Rothenburg ob der Tauber

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen