Bayern-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Bayern-Lese
Unser Leseangebot

Henrik Bollmann

Schlösser und Burgen in Sachsen-Anhalt
Bild-Text-Band

Bilder und Geschichten aus dem Land der Burgen und Schlösser

Mit Burgen und Schlössern ist Sachsen-Anhalt reich gesegnet – sein südlicher Teil bildet eine der burgenreichsten Regionen Deutschlands. Freckleben, Saaleck, Tangermünde, Reinharz: Verknüpft mit bedeutenden Epochen, großen Ereignissen der deutschen Geschichte an Elbe, Saale, Unstrut und Mulde, bietet das Land eine Reihe Orte, an denen es die baulichen Hinterlassenschaften der Jahrhunderte zu bewundern gibt. Henrik Bollmann führt in diesem Band zu den wichtigsten und schönsten.

Neumünster Würzburg

Neumünster Würzburg

Werner Rosenzweig

Wo die Frankenapostel den Tod fanden

Unmittelbar neben dem Dom St. Kilian steht die romanische Basilika Neumünster aus dem 11. Jahrhundert. Die mächtige Kuppel und die barocke Fassade kamen allerdings erst im 18. Jahrhundert hinzu. Auch Neumünster wurde im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört. An dieser Stelle sollen im Jahr 869 die Frankenapostel Kilian, Totnan und Kolonat den Märtyrertod gestorben sein. Ihre Skulpturen sitzen in der Kirche. Sehenswert sind auch der Hochaltar, das Schmerzenskreuz, eine spätmittelalterliche Skulptur „Christus am Kreuz“ sowie das Echthaar-kruzifix aus der gotischen Spätzeit.

Weitere Informationen:

Kürschnerhof 4

97082 Würzburg

http://neumuenster-wuerzburg.de/

Öffnungszeiten:

Mo - Sa 9:30 - 17:30 Uhr
So geschlossen

*****
Textquelle:

Rosenzweig, Werner: Romantische Straße: Die 99 besonderen Seiten der Region, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Fotografien: Rosenzweig, Werner, entnommen ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Kapelle Amorsbrunn
von Carolin Eberhardt
MEHR
Kirche St. Martin Bamberg
von Werner Schwanfelder
MEHR

Neumünster Würzburg

Kürschnerhof 4
97070 Würzburg

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen