Bayern-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Bayern-Lese
Unser Leseangebot

Frank Piontek

Bayreuth
Stadtführer

144 S., Br., 112 x 186 mm, mit Farbabb. und Karten
ISBN 978-3-95462-532-1

2. Auflage: April 2019
1. Auflage: Oktober 2015

Festspielstadt mit UNESCO-Welterbe

Die Wagner-Festspiele haben Bayreuth berühmt gemacht, doch die Stadt hat mehr zu bieten als ein Festspielhaus, eine Künstlervilla und ein Sommerfestival. Sie ist die Stadt des UNESCO-Welterbes: des Markgräflichen Opernhauses, des Dichters Jean Paul und einer reichen Musikszene, und sie hat viele Gärten in einer zauberhaften Umgebung.

Wallfahrtskirche Käppele

Wallfahrtskirche Käppele

Werner Rosenzweig

Die Wallfahrtskirche am Nikolausberg

Die barocke Wallfahrtskirche „Mariä Heimsuchung“, besticht durch ihre schmale Doppelturm-Fassade, Kuppeln, Zwickeldächer und Turmhauben. Der Sage nach hat der Sohn eines Fischers in den letzten Jahren des Dreißigjährigen Krieges, an den Ufern des Mains, eine hölzerne Marienstatue gefunden. Er stellte den Bildstock in den Weinhängen des Nikolausberges auf. Bald ereigneten sich an dieser Stelle Lichterscheinungen und Heilungen. Die ersten Wallfahrten setzten ein. Aus einer anfänglich hölzernen Gnadenkapelle wurde nach den Plänen von Balthasar Neumann das heutige „Käppele“ errichtet.

Weitere Informationen:

Das „Käppele“

Spittelbergweg 21

97082 Würzburg

http://www.kaeppele-wuerzburg.de/


*****

Textquelle:

Rosenzweig, Werner: Romantische Straße: Die 99 besonderen Seiten der Region, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Fotografien: Rosenzweig, Werner, entnommen ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Wallfahrtskirche Käppele

Spittelbergweg 21
97082 Würzburg

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen