Bayern-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Bayern-Lese
Unser Leseangebot

Florian Steger/Maximilian Schochow
Wo ist mein Kind?
Familien auf der Suche nach der Wahrheit. Ein Beitrag zur Aufarbeitung
Studienreihe der Landesbeauftragten, hg. von der Beauftragten des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Sonderband

176 S., geb., 148x210mm
ISBN 978-3-96311-315-4

Erschienen: März 2020

Schillerplatz Bamberg

Schillerplatz Bamberg

Werner Schwanfelder

Platz zu Napoleons Gnaden

Kurios: Eigentlich verdankt der Schillerplatz seinen Namen Napoleon. Denn dieser „schuf“ das Königreich Bayern und trägt die Verantwortung für die deutsche Kleinstaaterei und damit für das mangelnde Nationalgefühl der Deutschen. Friedrich Schiller war dagegen der deutscheste aller Dichter, sodass man auch in Bamberg zu seinem 100. einen langen Festzug organisierte. Die Bevölkerung nahm regen Anteil. Zum würdigen Abschluss wurde auf der Schiller-Wiese eine Schiller-Eiche gepflanzt. Und bei der nächsten Sitzung beschloss der Stadtmagistrat (29.11.1859) die Umbenennung des Theaterplatzes in Schillerplatz. Was durchaus eine politische Botschaft war.

Weitere Informationen:

Schillerplatz

96047 Bamberg

*****

Textquelle:

Schwanfelder, Werner: Bamberg: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, Reiseführer, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2015.

Bildquelle:

Ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Sandviertel Bamberg
von Werner Schwanfelder
MEHR
Mühlenviertel in Bamberg
von Werner Schwanfelder
MEHR
Bürgerpark Hain
von Werner Schwanfelder
MEHR
Alte Mainbrücke Würzburg
von Werner Rosenzweig
MEHR

Schillerplatz Bamberg

Schillerplatz
96047 Bamberg

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen