Bayern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.bayern-lese.de
Unser Leseangebot

Tanja Langer
Meine kleine Großmutter & Mr. Thursday oder Die Erfindung der Erinnerung
Roman

Träumen, Erfinden, Erinnern: Ein großer Roman über eine kleine Frau

Ich habe meine Großmutter gekannt, aber ich wusste nicht, dass sie es war. Linda, Übersetzerin aus dem Persischen, lässt sich gern von ihren Träumen lenken, und so findet sie sich eines Tages in Lüneburg wieder: Dort lebte ihre kaum gekannte Großmutter Ida unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg, geflohen aus Oberschlesien, verwitwet, mit fünf Kindern. Knapp eineinhalb Meter groß, arbeitete sie für den »Direktor des englischen Kinos«. Dieser Halbsatz entzündet Lindas Phantasie, und schon ist sie mitten in der Zeit der britischen Besatzung, von 1945 bis 1949: Ida verliert ihren Mann, Ida schrubbt Wäsche für die Tommys, und Ida begegnet Mr. Thursday. Sie fängt bei ihm im »Astra Cinema« an und merkt vor lauter Begeisterung für die Filme kaum, dass er sich in sie verliebt … Das Kino wird zum Gegenbild für die raue Wirklichkeit, durch die Ida und ihre kleine Rasselbande sich als »Flüchter« durchboxen, mit Einfallsreichtum, der Kraft der Träume und der Liebe, die sie verbindet. Indem Linda aus Sehnsucht nach der Großmutter, die sie nicht hatte, zu deren Erzählerin wird, verändert sie sich selbst – und erzählt noch dazu die Geschichte einer ganzen Epoche.

Königsberg

Königsberg

Werner Rosenzweig

Einmaliges Königsberg i. Bayern

In der historischen Altstadt, die insgesamt unter Denkmalschutz steht, verschmelzen Vergangenheit und Gegenwart zu einem einzigartigen Ensemble. Bereits um 750 wurde auf dem Gebiet der Vorstadt ein Karolinger Hof gegründet. Im Jahr 935 wird „Künsberg“ erstmals erwähnt. Nachdem Kaiser Friedrich Barbarossa im 12. Jahrhundert auf dem Schlossberg eine Reichsburg errichten ließ, entsteht darunter ab 1180 eine Siedlung, welche den Namen der Burg erhält. Das heutige Stadtbild mit seinen engen Gassen und stillen Winkeln entstand im 14. Jahrhundert. Auch Königsberg wurde nicht vom Dreißigjährigen Krieg verschont und fast völlig zerstört. Um das Jahr 1700 begann der Wiederaufbau. Aus dieser Zeit stammen die meisten prachtvollen Fachwerkbauten, welche der Stadt heute ein so harmonisches Stadtbild verleihen. Jedes dieser Häuser hat seine eigene Geschichte. Königsberg ist ein Ort zum Wohlfühlen. Hier ist Geschichte noch mit Händen, Augen und Sinnen greifbar. Das Rathaus zum Beispiel stammt ursprünglich aus dem Jahr 1456. 1605 wird es mit einer Rolandstatue versehen, um den kaiserlichen Ursprung des Ortes zu verdeutlichen. Der Salzmarkt, eine schmucke Fachwerkhäuserzeile, war Handelsplatz mit Waren aus Thüringen. Diverse Marktplätze und die gotische Marienkirche sind weitere Sehenswürdigkeiten der kleinen Stadt.

Weitere Informationen:

Adresse:

Rathaus und Marktbrunnen

Marktplatz 7

97486 Königsberg in Bayern

www.koenigsberg.de

*****

Text - und Bildquelle

Rosenzweig, Werner: Franken: Die 99 besonderen Orte der Region, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2018.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Feuchtwangen
von Werner Rosenzweig
MEHR
Klingenberg
von Werner Rosenzweig
MEHR
Friedberg
von Werner Rosenzweig
MEHR
Volkach
von Werner Rosenzweig
MEHR

Königsberg

Marktplatz
97486 Königsberg in Bayern

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen