Bayern-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Bayern-Lese
Unser Leseangebot

Birgit Neumann-Becker/Hans-Joachim Döring (Hg.)
Für Respekt und Anerkennung
Die mosambikanischen Vertragsarbeiter und das schwierige Erbe aus der DDR
Sachbuch
Studienreihe der Beauftragten des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Bd. 9

Br., 148 × 210 mm, 304 S.+ 16 S. Tafelteil, s/w- und Farbabb.
ISBN 978-3-96311-314-7

Erschienen: März 2020

Kloster St. Michael

Kloster St. Michael

Werner Rosenzweig

Bollwerk gegen die Heiden

Das ehemalige Benediktinerkloster, hoch über der Stadt auf einem Ausläufer des Steigerwalds gelegen, ist fast so alt wie das Bistum selbst. Seine Gründung im Jahr 1015 beruhte auf einer Anweisung Kaiser Heinrichs II., seinerzeit Kämpfer gegen das noch vorhandene Heidentum in der Region. Erzengel Michael, Vorreiter im Kampf gegen die Heiden, gab dem Kloster seinen Namen. Die mauerbewehrte Klosterarchitektur verschwand, als die Klostergebäude ab dem Jahr 1696 von Johann Leonard Dientzenhofer barockisiert wurden. Heute genießt man vom Rosengarten einen herrlichen Blick auf das Kloster.

Weitere Informationen:

Adresse:

Michelsberg 10

96049 Bamberg

Internetauftritt: https://www.bamberg.info/poi/

*****

Text - und Bildquelle

Rosenzweig, Werner: Franken: Die 99 besonderen Orte der Region, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2018.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Haus zum Einhorn in Bamberg
von Werner Schwanfelder
MEHR
E. T. A. Hoffmann-Haus
von Werner Schwanfelder
MEHR

Kloster St. Michael

Michelsberg 10
96049 Bamberg

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen