Bayern-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Bayern-Lese
Unser Leseangebot

Albrecht Franke
Christa Johannsen – ein erfundenes Leben
Ein Schriftstellerinnenleben im 20. Jahrhundert

Die Schriftstellerin Christa Johannsen (1914–1981) war in der DDR etabliert: mit zahlreichen Veröffentlichungen, diverse Auszeichnungen, der Mitarbeit im Schriftstellerverband und in der CDU. Sie engagierte sich für eine Literatur ohne Bevormundung und den literarischen Nachwuchs, leitete »Zirkel schreibender Arbeiter« und in den frühen 1970er Jahren die Gruppe »Junge Prosaisten«.
Einer ihrer damaligen Schüler, Albrecht Franke, hat ihrem Leben nachgespürt und dabei festgestellt, dass er seine einstige Lehrerin überhaupt nicht kannte. Er stößt u.a. auf Texte aus der NS-Zeit, einen höchst zweifelhaften Doktortitel, politische Lobhudeleien in der DDR und unter Pseudonym veröffentlichte Gegenreden im Westen.
Franke entwickelt eine ebenso ungewöhnliche wie typische Biografie des 20. Jahrhunderts. Einen tragikomischen Lebenslauf zwischen Verbergen und Anpassen, aber ebenso zwischen Aufmucken und unkonventionellem Lebensstil. So entsteht nicht nur die Erzählung eines Lebens, sondern eine Geschichte der Literatur des früheren Bezirkes Magdeburg, der DDR und Deutschlands.

Puppenbühne Herrnleben

Puppenbühne Herrnleben

Werner Schwanfelder

Puppentanz

Hans Herrnleben, Kabarettist und Volksschauspieler, wollte nach dem Zweiten Weltkrieg wieder Freude spenden. So holte er im Jahr 1945 seinen „Bamberger Kasperl“ hervor und gründete zusammen mit seiner Frau die Puppenbühne. Die ganze Familie half. Die Frau nähte die Kleider, der Sohn schuf die erste Bühne sowie Kulissen, ein befreundeter Bildhauer schnitzte die ersten Holzköpfe. Schnell fanden sich einige Puppenspieler ein; sie zogen mit ihren Stücken bald durch die ganze Region. Die Sandkärwa ohne Puppenspiele ist undenkbar. Altmodisch? Aber nein, die Puppenbühne erfreut sich großer Beliebtheit. Mehr denn je. Und nicht nur bei Kindern.

Weitere Informationen:

Puppenbühne Herrnleben

Luisenstraße 14

96047 Bamberg

Tel.: 0951 / 24959

https://bamberger-kasperl.de/

*****

Textquelle:

Schwanfelder, Werner: Bamberg: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, Reiseführer, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2015.

Bildquelle:

Ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Ehemaliges Schloss Rain
von Werner Rosenzweig
MEHR
Synagogen in Bamberg
von Werner Schwanfelder
MEHR
Ehemaliges Schlachthaus
von Werner Schwanfelder
MEHR
Wasserkunst in Augsburg
von Werner Rosenzweig
MEHR

Puppenbühne Herrnleben

Luisenstraße 14
96047 Bamberg

Detailansicht / Route planen

Werbung:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen